Bayerischer Wald

Wandern Ausflugstipps Aktivurlaub Skigebiete Golfen Baden und Kur Feste und Festivals Radfahren

Winterregion Bayerischer Wald

Skisprung in Breitenberg

Winter im Bayerischen Wald

Skisprung in Breitenberg im Bayr. Wald

Wintersport wird in der Region Breitenberg in Bayern schon seit eh und je groß geschrieben. Jährlich finden Skisprung- und Langlaufturniere statt, die international Anerkennung finden. Der Wintersportverein Rastbüchl im Bayerischen Wald brachte schon so manche Talente hervor, die in Breitenberg trainierten und es so zu großen Erfolgen brachten.

Entstehungsgeschichte

Gründer des Wintersportvereins Rastbüchl war Walter Oggolter, der mit sehr viel Leidenschaft für den Skisport in den Nachkriegsjahren die Skizunft Breitenberg im Bayerwald errichtete. Auf diese Weise war es ihm möglich seine Freude und Begeisterung am Wintersport auch an junge Menschen weiterzugeben und ihnen hier die Möglichkeit zu bieten, Skisport sowohl alpin, als auch nordisch auszuüben.
Am 25. April 1963 wurde der WSV Rastbüchl schließlich gegründet und fand sofort Anklang bei vielen Sportbegeisterten. „Motor des Vereins“ war auch der Lehrer Horst Maurer der es verstand seine Schüler für den Skisport zu begeistern und zu fördern. In der darauf folgenden Zeit erzielten Sportler des WSV Rastbüchl, der seit seiner Entstehung weiter ausgebaut wurde, viele Erfolge in internationalen Wettbewerben. Heute zählt der Ort Rastbüchl im Bayr. Wald als Schmiede für so manchen Skispinger. 

Wintersport in Breitenberg im Bayerischen Wald

Der WSV Rastbüchl im Bayerischen Wald errichtete auch die ersten Skisprungschanzen in Breitenberg. 1967 nahm die erste Anlage ihren Betrieb auf und wurde 1976 erweitert. 1989 wurde schließlich auch die neue, sehr moderne Anlage gebaut und bietet so dem Nachwuchs beste Trainingsmöglichkeiten. Auf 3 Schanzen, die durch spezielle Kunststoffmatten auch im Sommer zugänglich sind, kann ganzjährig der Skisprung trainiert werden.
Jährlich finden in Breitenberg im Bayr. Wald zahlreiche Veranstaltungen statt, die sowohl der Elite, als auch Nachwuchsspringern ermöglicht ihr Können unter Beweis zu stellen. Oft besuchen Spitzenspringer aus zahlreichen Nationen die Region Breitenberg, um sich im Wettbewerb mit anderen zu messen. Der Schanzenrekord liegt derzeit bei 84,5 Meter. Diese Highlights sind auf jeden Fall immer einen Besuch wert, aber auch beim normalen Training ist es Besuchern möglich, die Skispringer zu beobachten.

Erfolge des Wintersportvereins Rastbüchl in Breitenberg

Der Wintersportverein Rastbüchl im Bayr. Wald konnte seit seiner Entstehung zahlreiche Erfolge erzielen. In den vergangenen zwanzig Jahren konnten insgesamt zwei deutsche Meistertitel, zahlreiche bayerische Meistertitel, viele Titel bei Gaumeisterschaften, sowie ein Vielzahl an Spitzenplazierungen bei bayerischen und deutschen Meisterschaften erworben werden. Die Erfolge des Vereins steigerten sich kontinuierlich und so wurden immer höhere Ziele gesetzt und die Anforderungen im Verein stiegen. Größter Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des Skisprungs in Breitenberg war die Saison 1999/2000, als Michael Uhrmann durch die Aufnahme in die Deutsche Nationalmannschaft der große Durchbruch gelang. Mit der Olympiateilnahme von Michael Uhrmann hatte der Wintersportverein Rastbüchl alles erreicht und erfreut sich seitdem großer Bekanntheit und Anerkennung. Dieses Niveau auch in Zukunft zu halten ist nun das nicht einfache Ziel des Wintersportvereins Rastbüchl in Niederbayern, was den Sportlern natürlich viel Ausdauer und Herzblut abverlangt.

Anschrift

WSV – DJK Rastbüchl e.V.
Am Altersbach 5
94139 Breitenberg

Tel: 08584/236
Fax: 989892

48.690804985106965

13.753945840808452

11


Redaktioneller Hinweis: Informationen und Bilder wurden zusammengestellt durch die Werbeagentur Putzwerbung, Perlesreut - Tourismus Marketing Bayerwald. Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerischen Waldes in Niederbayern. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red. Bayern).

Freizeit im Bayerwald

Wandertouren im Bayerischen Wald

Im Herzen Europas liegt eine der schönsten und wildesten Naturlandschaften Deutschlands. Die Nationalpark Region Bayerischer Wald-Böhmerwald.

Entdecken Sie diese mystische und geheimnisvolle Naturwelt, voller Abenteuer und wilder Romantik.

Bei einer Wandertour durch den Bayerischen Wald kann man mal so richtig die Seele baumeln lassen. Durch die weitläufigen Wiesen und Wälder streifen bis hin zur Grenze in den Böhmerwald und darüber hinaus ist ein herrliches Naturerlebnis.

Rad- und Wanderwege verbinden die beiden Nationalparke Bayerischer Wald und Sumave (Tschechien). Personalausweis erforderlich!

In der Region Mauth-Finsterau im Bayerischen Wald warten ca. 80 km Wanderwege und auch geführte Bergtouren auf Sie.

Bayerischer Wald 
Bayerischer Wald 

Winterurlaub im Bayerischen Wald

Winterspaß garantiert

Grenzenloser Langlauf-Genuss in der Gemeinde Mauth-Finsterau.

Über 100 km gespurter Loipen laden ein zu einem grenzüberschreitenden Ausflug nach Böhmen in den Nationalpark Sumava.

Rachel, Lusen, Siebensteinkopf - die Hausberge des Bayerischen Waldes! Mit den Schneeschuhen oder Langlaufskiern geht’s hinein in eine atemberaubende Wunderwelt aus schneebedeckten Berggipfeln, Wälder und Wiesen.

Ski alpin – Als „Gletscher des Bayerischen Waldes“ wird das Skigebiet im nur 8 km entfernten Mitterfirmiansreut genannt. Ausgezeichnet als besonders familienfreundlich ist es ein Ski- und Rodelparadies für Kinder.

Ferienhaus Hirschkopf
Hirschkopfstraße 8
94151 Finsterau

Kontakt:
Daniela Degenhart
Halbwaldstr. 24
94151 Finsterau
+49 (0) 160 / 828 6600

info@ferienhaus-hirschkopf.de
www.ferienhaus-hirschkopf.de
Impressum & Datenschutz